Wissen

Biodiversität? Natürlich!

Brauchen wir eigentlich Biodiversität? Mehr denn je: die Biologische Vielfalt beschreibt die Fülle unterschiedlichen Lebens in einem bestimmten Landschaftsraum oder Gebiet. Sie ist der wahre Reichtum unserer Erde und unterscheidet sie von leblosen Himmelskörpern. Beschrieben wird sie anhand der genetischen Vielfalt, der Artenvielfalt und der verschiedenen Ökosysteme.

Artenvielfalt ≠ Biodiversität

Wenn wir von Vielfalt, Artenvielfalt oder Biodiversität sprechen, haben wir oft ähnliche Bilder im Kopf. Auch wenn die Begriffe verwandt sind, ist die Artenvielfalt nur ein Teil der Biodiversität. Pflanzen, Bäume, Insekten, Vögel – sie beschreibt die Anzahl biologischer Arten in einem bestimmten Lebensraum und macht diesen erst lebenswert. Mit rund 70% aller Tierarten kommt den kleinen Insekten dabei eine riesige Rolle zu: Sie dienen als Blütenbestäuber und Nahrung für andere Tiere. Außerdem helfen sie bei der Zersetzung von pflanzlichem und tierischem Material.